Woher kommt unser Saatgut?

Termin: 18.10.2011 Referent: Peter Christiansen, Projektleiter im Projekt Saat:gut
Beginn: 17:00 Uhr Dauer: ca. 2,5 Stunden
Ort: Terra Naturkosthandel
Gradestraße 92
12347 Berlin
Kosten: übernimmt Terra
Anmeldung: 11.10.2011 Kontakt: seminare@terra-natur.de
Die Züchtung neuer Sorten ist langwierig und teuer. Seit einigen Jahrzehnten haben Landwirte und Gärtner die Arbeit mit dem Saatgut mehr und mehr denjenigen überlassen, die “etwas davon verstehen“. Das hat zu einer
Verlagerung des Eigentums an Sorten und Saatgut aus den Händen der Land bewirtschaftenden Menschen in die Hände weniger, international agierender Agrarkonzerne geführt. Der monetäre Erfolg ist zum einzigen Maßstab für die Beurteilung von Züchtungsmethoden und Sorten geworden. Um Züchtungszeiten zu verkürzen, werden immer mehr biotechnische Methoden angewendet, bis hin zur Gentechnik. Teure Vorinvestitionen und der Eigentumsvorbehalt auf den Sorten  führen zu dem Wunsch nach größtmöglichem Schutz der neuen Sorten  (Patentierung, genetisch sterile Sorten).
Diese Entwicklung ist mit dem Ökolandbau nicht vereinbar. Wir brauchen für
den Ökolandbau Pflanzen, die sich in ihrer natürlichen Umgebung durchsetzen
können und sich mit dem lebendigen Ökosystem auseinandersetzen können.
In unserem Züchtungsprojekt arbeiten wir mit der ganzen, geschlechtsreifen
Pflanze, d.h. wir gestehen den Pflanzen als Mitgeschöpfen einen eigene Würde
ihres Seins zu, das wir respektieren. Die Züchtungsarbeit ist vergleichbar mit
Erziehungsarbeit: man hat bestimmte Wünsche an das Ergebnis. Wir meinen,
dass es einen großen Unterschied für das Ergebnis macht, mit welchen Mitteln
es erreicht wird. Eine ausschließliche Fixierung auf Äußerlichkeiten war nie die
Sache des Ökolandbaus. Für uns zählen auch die inneren Vorgänge, d.h. hier:
energetischen Eigenschaften der neuen Sorten.
Unsere Züchtungsarbeit findet im Produktionsbetrieb statt und ist daher
geeignet, sowohl, die Pflanzen auf ihr zukünftiges Einsatzgebiet vorzubereiten,
als auch die Selektion so durchzuführen, dass Sorten mit den Merkmalen
entstehen, die wir (am Markt) brauchen.

Logo Terra

Seminarübersicht