Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Interesse einer guten partnerschaftlichen Beziehung zu unseren Kunden legen wir für unser Handeln diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.
PDF-Download

1. Definition des kontrolliert - biologischen Anbaus
Wir führen Lebensmittel und Naturwaren aus kontrolliert-biologischem Anbau. Die Produkte, sind mit dem jeweiligen IK- Kürzel des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren Herstellung und Handel (BNN) gekennzeichnet. Alle, als biologisch gekennzeichneten, Produkte entsprechen mindestens der EG-Verordnung 834/2007. In Ausnahmefällen gehandelte, konventionelle Ware trägt das IK-Kürzel ##. Aufgrund der allgemeinen Umweltbelastung kann auch bei Produkten aus kontrolliert-biologischem Anbau Rückstandsfreiheit nicht garantiert werden.

2. Preise und Gewichte
Unsere Angebote in Prospekten, Anzeigen und Preislisten über Maße, Füllungen und Preise sind freibleibend. Kurzfristige Preisänderungen infolge Schwankungen der Hersteller- und Erzeugerpreise behalten wir uns vor. Gewichtsverluste durch natürlichen Schwund, Lagerung und dergleichen sind auszuschließen und gehen nicht zu unseren Lasten. Wir bemühen uns so zu disponieren, dass alle Artikel unseres Angebots vorrätig sind. Sind Engpässe absehbar, geben wir dementsprechende Hinweise. Aufgrund der Abhängigkeit von einer Vielzahl von Vorlieferanten, klimatischen Bedingungen und der besonderen Erzeugungs- und Lieferbedingungen von Naturprodukten können wir Lieferfähigkeit im Einzelfall nicht garantieren. Die Preise sind netto zuzüglich der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer und sind innerhalb der Mindestbestellwerte „Frei Haus-Preise“. Rabattzusagen gelten nur für den Fall, dass sich der Besteller mit der Bezahlung früherer Rechnungen nicht im Rückstand befindet. Auf Aktionsartikel und Serviceartikel, wie Butter und Frisch-Milch, kann keine Rabattierung gewährt werden.

3. Bestellungen und Warenlieferungen
Wir liefern unsere Ware innerhalb des Berliner Autobahnrings von Montag bis Freitag. Lieferungen außerhalb Berlins erfolgen im Rahmen unserer festen Tourenpläne. Ist die Anlieferung nur außerhalb der Geschäftszeiten des Kunden möglich oder gewünscht, stellt der Kunde TERRA Schlüssel zur Verfügung, der die Anlieferung in einen verschließbaren Raum ermöglicht. Ist die Anlieferung in einen verschließbaren Raum nicht möglich, übernehmen wir für Schäden oder Verluste an der gelieferten Ware keinerlei Verantwortung. Bestellungen benötigen wir jeweils am Vortag des gewünschten Liefertages bis spätestens 12 Uhr. Berliner Kunden können wir auch Sonnabends nach Absprache ausschließlich mit Frischware beliefern.

4. Lieferbedingungen / Mindestbestellwerte (Nettowarenwerte)
Unser Mindestbestellwert pro Lieferauftrag beträgt € 200,- .
Bei Abholung im Terra-Lager gilt ein Mindestbestellwert von € 70,-
Für Tiefkühlware gilt ein gesonderter Mindestbestellwert von € 80,-.

Bei jeweiligen Unterschreitungen müssen wir eine Transportkostenbeteiligung von € 8,- berechnen.
Bei Tiefkühlware beträgt die Transportkostenbeteiligung € 6,-.

Ab einem Auftragswert von € 500,- gewähren wir 2% Rabatt.
Andere Rabattstaffeln werden gesondert vereinbart.

Im Lager wird getrennt nach Frisch- und Trockenware gepackt. Deshalb bitten wir unsere Kunden, keine Kleinstbestellungen pro Warengruppe aufzugeben.
 
5. Zahlungsbedingungen
Lieferungen nur gegen Bankeinzug. Bei Zahlungsverzug berechnen wir 1% Zinsen pro Monat. Bei zurückgewiesenen Bankeinzügen berechnen wir pauschal € 10,- pro Einzug.

6. Leergut
Unsere Fahrer sind angewiesen, Leergutrückführungen nur mit ausgefülltem Leergut- Rückgabeschein anzunehmen. Einzelflaschen, halbvolle oder unsortierte Kisten werden nicht zurückgenommen. Leergut, das sich nicht in unserem Sortiment befindet, kann nicht zurückgenommen werden. Wir können Leergut nur in dem Mengenrahmen zurücknehmen und vergüten, in dem wir es auch geliefert haben. Für die Abholung und den Transport von sortenrein gefüllten Rollgitterwagen mit Holzmaterial berechnen wir € 5,- pro Rolli, für Pappe, Kunststoffe und Folie berechnen wir € 12,50 pro Rolli. Umverpackungen können wir auch nur in dem Rahmen zurücknehmen, in dem wir sie geliefert haben.

7. Reklamationen
Auch bei sorgfältiger Arbeit können Mängel nicht in jedem Fall ausgeschlossen werden. Wir bemühen uns um kundenfreundliche Abwicklung von Reklamationen. Der Kunde hat die gelieferte Ware unverzüglich nach Erhalt auf Transportschäden, offensichtliche Mängel, zugesicherte Eigenschaften und Vollständigkeit zu überprüfen. Reklamationen müssen am Tag der Lieferung telefonisch oder fernschriftlich (FAX) erfolgen, ansonsten behalten wir uns vor sie abzulehnen. Sogenannte versteckte Mängel müssen sofort, wenn sie erkannt werden, reklamiert werden. Eine Anerkennung solcher Mängel behalten wir uns vor. Eine Mängelrüge gibt dem Käufer nicht das Recht, die fristgerechte vollständige Bezahlung zu verweigern. Gegebenenfalls erstellen wir Teilgutschriften bzw. fordern die Ware zurück. Rückgaben können nur bearbeitet werden, wenn der Rückgabeschein unter Angabe von Artikel- Nr., Rechnungs- Nr. und dem Rückgabegrund ausgefüllt ist. Unsere Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Käufer durch unsachgemäße Behandlung, natürlichem Schwund, außergewöhnliche Witterungs- und Temperatureinflüsse sowie Insektenbefall entstehen. Der Käufer hat zu beweisen, dass ihn ein Verschulden nicht trifft.

8. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Terra Naturkost Handels KG.

9. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Berlin-Charlottenburg.

Stand Januar 2009


Logo Terra

Unser nächstes Seminar:

26.10.2017 - 17:00 Uhr:
Äpfel von Augustin

„Das ist doch nur ein Apfel“ haben viele gedacht, bevor sie an diesem Seminar teilgenommen hatten. Was jedoch alles dazu gehört Äpfel von Augustin zu erzeugen:das Alte Land, Bodenfruchtbarkeit, Demeter-Philosophie, Sozialstandards… wird plastisch erlebbar gemacht. Sorteninformationen, …

weiterlesen