Meinem Schulessen auf der Spur

Meinem Schulessen auf der Spur

Wie schwer ist eine Palette? Was ist ein Großhandel und wie kommt das Schulessen auf meinen Teller? – Diese und noch viele Fragen mehr stellen Berliner Grundschüler:innen während ihrer Besuche bei Terra Naturkost. Wir versuchen sie in Theorie und Praxis zu beantworten. Die Kinder Lernen mit allen Sinnen und wir sehen unser Lager mit neuen, sehr lebendigen und neugierigen Augen. Da werden Paletten gestemmt, im TK-Lager gefröstelt, die Frage diskutiert ob bei Ablauf des MHD die Milch weggeschüttet werden muss. So viele spannende Eindrücke machen hungrig: Vollkornbrot vom Märkischen Landbrot und Käse aus Brodowin, Gemüsesticks, Obst und Apfelsaftschorle werden in der Bio-Brotbox gereicht und begeistert genossen. Und natürlich dürfen auch die Lubs Fruchtriegel nicht fehlen, egal ob Himbeere oder Erdbeere, es schmeckt. Zum Abschluss dann die Frage: Ab wann darf man bei euch arbeiten? Zwar haben viele Schüler:innen schon andere Pläne, bisher kam die Frage aus jeder Klasse jedoch mindestens einmal.

Wir freuen uns, die Bio-Brotbox am Ende der Grundschulzeit gemeinsam mit der Sarah-Wiener-Stiftung und Restlos Glücklich e.V. abrunden zu können und den Kindern einen Blick in unsere Bio-Welt zu ermöglichen.

Vielen Dank an alle Terra-Kolleg:innen, die die Klassen bewirten und auf ihrer Erkundung der Arbeitswelt begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen